Das GOCC in Arusha, Tanzania

Im Grace Orphanage and Children Center (GOCC), Arusha, Tanzania leben derzeit 10  Kinder, deren Eltern verstorben oder zu arm sind um ihre Kinder zu versorgen. Anna Ismail hat dieses junge Center gegründet und bemüht sich sehr, diesen Kindern ein neues, liebevolles Zuhause zu schaffen.
Dennoch fehlt es oft an Lebensmitteln, Kleidung, Möbeln uvm.
Einen zu geringen Betrag gibt es nicht - bitte helft uns Anna und vor allem die Kinder zu unterstützen.  


Der Take a Malaika e.V.

Seit Januar 2020 ist das GOCC unter dem Dach des gemeinnützigen Vereins Take a Malaika e.V.

Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Entwicklungszusammenarbeit durch ideelle und finanzielle Förderung von Projekten in Tansania.  

- Gründung von eigenständigen Kleinprojekten, die der Verbesserung der Lebensumstände für sozial schwache Zielgruppen dienen    

-Durchführung von Kleinprojekten innerhalb von organisierten lokalen Vereinigungen oder internationalen gemeinnützigen NROs (Nicht - Regierungsorganisationen).    

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Durchführung, Unterstützung und Gründung von Projekten,
  • die der Förderung der Bildung, Erziehung, Aus-, Fort- und Weiterbildung dienen
  • die der Hilfe zur Selbsthilfe dienen
Der Verein ist auf dem Registerblatt VR 2286 beim Amtsgericht Limburg eingetragen.
Für Spenden an das GOCC können Spendenquittungen ausgestellt werden.

Was wird gebraucht

Schulbildung

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir für alle Kinder eine Schulpatenschaft gefunden haben. Die kleine Purity hat noch etwas Zeit, aber wir sind zuversichtlich auch für sie eine Patenschaft zu finden. Die Kinder gehen auf private Schulen,  auf die Glory-Land-School oder die Bright-Future Academy.  Die Schulkosten für Privat-Schulen sind sehr hoch (ca. 400-500€ im Jahr), aber leider wird in "Government-Schools" kein Englisch unterrichtet, was dann spätestens in den Secondary-Schools zum Problem wird.  In staatlichen Schulen sitzen teilweise 120 SchülerInnen in einer Klasse, so daß das Lernen hier entsprechend schwieriger ist. Danke an alle Sponsoren, die es möglich machen, dass die Kinder zur Schule gehen können.

Gesundheit

In Tanzania gibt es keine soziale Absicherung im Krankheitsfall. Es gibt die Möglichkeit eine Basic-Kranken-Versicherung abzuschließen. Diese kostet jährlich ca. 35 € für Kinder. Sie deckt eine kleine Grundversorgung ab. Bei Krankheiten mit einem größeren Versogungsaufwand muss die Behandlung jedoch selbst gezahlt werden. Wir versuchen alle Kinder jährlich zu versichern.

EIN ZUHAUSE

Anna hatte eigens für die Gründung des Centers einen Raum angemietet, der jedoch die gesetzlichen Vorgaben nicht erfüllte. Diese besagen, dass ein Waisenhaus getrennte Schlaf- und Toilettenräume für Jungs und Mädchen haben muss. Da das Anmieten eines Wohnraums in dieser größer zu teuer gewesen wäre,  haben wir uns entschlossen Anna beim Bau eines neuen Zuhause für die Kinder zu unterstützen.